Was ist die MeStuTa?

Die Medienstudierendentagung (kurz: MeStuTa) richtet sich an alle Fachschaften, Fachschaftsinitiativen sowie sonstige studentische Vertretungen von Studiengängen mit medienwissenschaftlichen und -praktischen, kommunikationswissenschaftlichen, publizistischen und journalistischen Schwerpunkten an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz.

Zweimal im Jahr tagen entsandte Vertreter*innen dieser Fachschaften für vier Tage und besuchen Fachvorträge aus den jeweiligen Studienschwerpunkten und Seminare zur Verbesserung der Fachschaftsarbeit. Zudem haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit sich zu vernetzen und über hochschulpolitische Themen, die von Relevanz für Medienstudierende sind, zu diskutieren um gegebenenfalls gemeinsam Positionspapiere zu erarbeiten.

Die Tagungen werden von Studierenden der teilnehmenden Fachschaften an deren jeweiligen Standorten ausgerichtet, dabei werden Sie in der Organisation durch den Ständigen Ausschuss der MeStuTa unterstützt. 

Bild von der Tagung

Impressionen